Der sfs im Gespräch mit: Illa Gabriela Graw, Innendesignerin

Illa1b

 

Illa ist fast von Anfang an dabei und hat den sfs mit aus der Taufe gehoben. Seit 2012 engagiert sich die weitgereiste gebürtige Lütjenseerin als zweite Vorstandsvorsitzende in unserem „Verein selbständige Frauen Südholstein“.
Und das tut sie in besonderer Weise als ‚gute Seele‘, die alles am Laufen und alles zusammen hält. ‚Frag‘ Illa‘ ist eines der geflügelten sfs-Wörter, denn wann immer Fragen, Probleme oder Unklarheiten auftauchen, ist sie mit Rat und Tat zur Stelle. Das ist sie seit Anfang 2010 mit ihrer Firma „Innenansicht“ auch für ihre Kunden, denen sie von der Umgestaltung einzelner Wohnräume bis zum kompletten Management neuer Projekte alles rund um’s schöner und besser Wohnen und Leben anbietet:

„WOHNEN IST WIE DIE ZWEITE HAUT DES MENSCHEN UND IN DER SOLLTE MAN SICH UNBEDINGT WOHLFÜHLEN.“

 

Seit wann bist Du selbständig, und was hat den Ausschlag für Deine Selbständigkeit gegeben, Illa?

Selbständig bin ich seit Anfang 2010. Nachdem ich meine Ausbildung 2008 in England mit einer sehr guten Benotung abgeschlossen hatte, wollte ich mein Wissen aus der Ausbildung aber auch meine Erfahrungswerte durch die vielen Umzüge, die unsere Familie hinter sich hat, in die Praxis umsetzen. Illa Graw Pläne
Obwohl ich ein begeisterter Teamplayer bin, kommt für mich ein Angestelltenverhältnis nicht mehr in Frage. Ich bin passioniert und möchte helfen, die Wohnkultur in Deutschland zu verändern und möchte mich aus diesem Grunde keinem Vorgesetzten unterordnen müssen, der möglicherweise eine andere Zielsetzung hat als ich.

Was genau bietest Du an?

Zum einen biete ich auf der Basis meiner Ausbildung kompetente Hilfestellung beim Einrichten eines neuen Zimmers oder eines Hauses. Das kann Neubau, Umbau oder Altbau sein.
Zum anderen saniere ich alte Häuser, um sie für die Bauherren selbst oder zukünftige Mieter wieder in einen attraktiven Zustand zu bringen. In der Regel ist das ein Rund-um-Paket. Ich kümmere mich dann um das Einholen der Angebote, begleite die Handwerker auf der Baustelle, organisiere die Materialien und, und…

Wie bist Du vorgegangen? Wie hast Du Dich etabliert?

Ein Marketingspezialist gab mir den Rat: „Wenn Du anfängst, darfst Du nicht kleckern, sondern musst klotzen!“ Also habe ich mir bei einer Medien – und Graphik-Designerin ein komplettes Paket schnüren lassen. Wir haben Stunden zusammengesessen und nach einem passenden Logo gesucht. Ich habe meine eigenen Konzepte für eine Website geschrieben und mich von einer professionellen Fotografin für einen ganzen Vormittag ablichten lassen. So entstanden im Sinne des „corporate identity“ eine Homepage, Visitenkarten, Briefbögen, Anzeigen und Flyer.
Illa Graw ZieleAls alles fertig war, habe ich in regelmäßigen Abständen kleine (bezahlbare!) Anzeigen in Anzeigenblättern der Region geschaltet. Wenn möglich habe ich Vorträge gehalten, um zu erklären, was ich mache und welchen Benefit man daraus ziehen kann. …und, ich bin ins sfs-Netzwerk eingetreten, grins…!

 

„Das Eigenheim ist immer auch Ausdruck der eigenen Persönlichkeit!“

 

Was gefällt Dir besonders an Deinem Beruf und an Deiner Selbständigkeit?

Es gibt keinen Tag, keinen Auftrag, keine Beratung, die stereotyp oder gleich abläuft. Ich liebe Abwechslung und ich liebe den Dialog mit meinen Kunden. Es ist schon komisch, aber ich habe tatsächlich in der Ausübung meines Berufes bisher nur sehr sympathische Menschen kennengelernt, egal ob Kunden, Handwerker, Händler. Na, ja, es gab ein paar Ausnahmen bei den Handwerkern und Händlern, aber die habe ich gleich aussortiert.

Illa Graw Innendesign
Illa Graw Innenansicht

Wo liegen die Risiken, Stolpersteine aus Deiner Sicht?

Manche Kunden wenden sich zu spät an mich. Dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen und man hat ein teures Möbelstück (Schrank, Bett, Sofa, Sessel) gekauft und wundert sich, dass eine Disharmonie im Raum herrscht. Wenn ich dann geholt werde, arbeite ich nur noch im Sinne der Schadensbegrenzung – und das ist schade. Einmal habe ich es erlebt, dass ich für ein Mädchenzimmer ein komplettes Gesamtkonzept erarbeitet hatte (weißer Landhausstil waren die Vorgaben gewesen….) und als das Projekt voranschritt, wurden von der Familie plötzlich moderne Lampen und eine moderne Kommode gekauft, mit dem Erfolg, dass das Gesamtkonzept kollabierte. Nach einem klärenden Gespräch haben wir dann auf Modern umgestellt, aber das Endergebnis habe ich bis heute nicht gesehen.

Was ist für Dich der größte Unterschied zwischen dem Leben als Angestellte und der Selbständigkeit?

Der Vorteil der Selbständigkeit ist der, dass ich mich niemandem unterordnen muss. Der Nachteil (oder die Gefahr der Selbständigkeit) ist, dass man auch mal finanzielle Durststrecken hinnehmen muss. Als Selbständige definiere ich meine Dienstleistung selbst und das bedeutet, dass ich nicht um 17:00 Uhr den Stift auf den Schreibtisch fallen lasse. Gestern – zum Beispiel – habe ich für einen Bauherren alte Farbe zu Recycling Hof gebracht – das gehört eigentlich nicht zu meinen Aufgaben, ich habe es trotzdem gerne gemacht.

Welche „Mythen“ sollten wir (alle) aufgeben?

Illa Graw MaterialInnenraumberatung ist teuer….
Sich mit einem Möbelstück oder einer Fliese oder einem Fußboden oder falscher Farbe zu verkaufen ist unter dem Strich viel teurer!!
Und die meisten Menschen unterschätzen immer noch, wie wichtig ihre persönliche Wohnkultur – in Kombination mit gesunden, schadstoffarmen Baumaterialien – ist und sich auf die Psyche und den Stresspegel im Alltag auswirkt.
Welchen Tipp kannst Du aus heutiger Sicht zukünftigen Gründer(inne)n geben?
Auch wenn es im ersten Schritt Geld kostet: Man sollte in einen – für sich – authentischen Marketingauftritt investieren. Man sollte sich vernetzen und man sollte Geduld haben. Ich habe bisher noch niemanden kennengelernt, der innerhalb eines Jahres von null auf hundert durchgestartet ist.

Wie sehen Deine weiteren Pläne aus?

Alte heruntergekommene Häuser tun mir leid. Wohnraum in Deutschland ist soooo wichtig! Und gesundes Wohnen ist so wichtig. Viele glauben, gesunde Baumaterialien sind teurer, als die traditionellen, was falsch ist. Dieses Thema liegt mir nach wie vor am Herzen und ich würde es in der Zukunft gerne wieder stärker in den Vordergrund holen.
Wie verbringst Du am liebsten Deine freie Zeit?
Ich walke leidenschaftlich gerne um Seen wie den Großensee, Mönchsteich, Lütjensee. Und natürlich gute Bücher lesen. Und mit Familie und Freunden reden und lachen…

Und sonst…
standen Beruf und ihre Berufung unseres Mitglieds Illa schon lange in den Sternen. Silvia Bischoff, Feng Shui Beraterin:

Dein chinesisches Horoskop bescheinigt Dir Vertrauenswürdigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Du bist in der Lage Situationen gut zu erfassen und Dein Verstand arbeitet analytisch. Du hast einen Sinn für schöne Dinge und Ästhetik, dabei ein feines Gespür und eine klare Einschätzung.

 

Illa Graw, InnendesignerinMehr zu Illa Graw findet Ihr unter folgenden Weblinks:
Homepage: http://www.innenansicht.eu/start/
Illa Graws Innenansicht: Wie gelingt Stilmix, beispielsweise wenn Frau und Mann zusammen leben, und wie vermeidet man eigentlich Kabelsalat? Wunderbare Ideen und elegante Lösungen rund um’s individuelle Einrichten und Gestalten stehen in Illas Blog http://www.innenansicht.eu/

 

Copyright:
Verein selbständige Frauen Südholstein, sfs, 2015
Feng Shui Silvia Bischoff http://www.fengshui-bischoff.de/
Agentur für Bildbiographien Susanne Gebert http://www.bildbiographien.de/

Bildnachweis:
Illa Graw, Innenansicht

 

Unsere Netzwerkerinnen-Porträts im Überblick: