Working Moms nerven? Weshalb uns der Weltfrauentag immer noch etwas angeht

veröffentlich in Aktuelles | 0

 

Liebe Netzwerkerinnen, liebe Leserinnen und Leser,

Morgen ist Weltfrauentag ⚘ und wir feiern … ja was eigentlich? 😎
Zugegeben, in vielen Ländern der Erde steht es nicht gut um die Rechte und die Sicherheit von Frauen und Mädchen. Daran sollten wir denken.
Aber haben wir im Hier und Jetzt Grund zum Klagen?

Jein. Einerseits bestimmt nicht.
Andererseits haben’s Frauen mit ihrem täglichen Spagat zwischen Kindern (oder auch ohne), Küche und Karriere auch hier manchmal echt schwer.

Schließlich macht’s keine(r) so gut wie wir, oder? Und deshalb machen wir’s oft lieber gleich selbst.
Sind Frauen zu gut für diese Welt?
Oder zu perfektionistisch?

Für alle, die sich ausführlicher mit Kind & Kegel beschäftigen, und wissen wollen, warum auch am 8. März 2018 bei uns Bullerbü ausfällt, sei an dieser Stelle der sehr inspirierende Blogartikel von notyetaguru.com empfohlen:
Working Moms nerven? Warum Deutschland ein Problem hat und ich keinen Bock mehr!

Und wer der Frage nachgehen möchte, ob Frauen zu gut oder zu perfektionistisch für diese Welt sind, wird hier vielleicht fündig: Mama macht’s sich selber

Wo auch immer Ihr seid: Habt einen tollen Frauentag! 🙂

Und an alle sfs-Netzwerkerinnen und sfs-Interessierte: Bitte denkt daran, dass das nächste Netzwerktreffen wegen Ostern um eine Woche nach hinten verschoben ist, d.h. wir treffen uns am Mittwoch, dem 11. April um 19.00 Uhr! (Thema wird noch bekannt gegeben)

 

Eine gute Woche wünscht Euch
Euer sfs

 

Copyright:
Verein selbständige Frauen Südholstein, sfs, 2018
Agentur für Bildbiographien, 2018 www.bildbiographien.de

Bildnachweis:
Agentur für Bildbiographien